DIY

Ich gab ihm eine letzte Chance, mein Freund zu werden und was macht er? Oder Möhren-Kürbiskern-Brötchen sollten es mal werden und wer backt mir jetzt ein Franzbrötchen?

Frische Broetchen

In diesem Leben werden wir keine Freunde mehr: Nein nicht die lange Überschrift sondern:

der Hefeteig und ich.

Ich gab ihm eine letzte Chance, mein Freund zu werden und was macht er? Wieder nix…
Dabei wollte ich doch diese hübsch lecker klingende Frühstücksköstlichkeit aus der aktuellen
Living and more ausprobieren. Also todesmutig noch einmal 1,29,- Euro in frische Hefe investiert und dann
DAS (vorhersehbare) Desaster.

Teig viel zu flüssig, aufgegangen ist da gar nichts, nicht mal bei der „todsicheren“ im-Kühlschrank-über-Nacht-Methode…

Realität und Wirklichkeit gefällig?

Moehren-Kuerbiskern-Broetchen

Moehren-Kuerbiskern-Broetchen zum Fruehstueck

Naja das Endergebnis geht und lecker war`s trotzdem. Die Brötchen ließen sich zwar null formen,
aber herrlich fluffig waren sie alle mal… Und als Nutella-Unterlage in jedem Fall brauchbar.

Bleibt nur noch die Frage, wer mir jetzt hier im Westen ein Franzbrötchen backt?
Das wollte ich doch noch so so gern ausprobieren

Habt Ihr da einen todsicheren Tipp?

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

  • Antworten Mina 24. Februar 2014 at 12:47

    1,29€ für frische Hefe??? WO denn das? (; mir ist's auch nie gelungen. dafür kann's der Gatte nun, mit seinem Thermomix ((;

    liebst,
    Mina

  • Antworten michaela 24. Februar 2014 at 12:51

    Liebelein, Franzbrötchen sind der Knaller oder?? Klar kann ich die. Hefe ist bei mir zum ignorieren da… ich schreib Dir gleich mal ne mail

    lg

    michaela

  • Antworten illa 24. Februar 2014 at 13:02

    oje…
    leider hab ich auch keinen Tipp, denn mir geht's wie dir…der Hefeteig ein Mysterium!
    Schon alles hab ich ausprobiert, mit der Wärme experimentiert, mit Trocken-und Normalhefe…klappt nicht.
    liebe grüße, illa

  • Antworten Sabrina und das Kleine Fräulein Lotta 24. Februar 2014 at 13:07

    Wo gibt es denn so teure Hefe? Hm, mein einziger Tipp für Hefeteig lautet: nicht zu heißes Wasser. Bei 42° sterben die Hefeenzyme, aber da verrate ich dir bestimmt nichts Neues…Ich finde ja, dass die Brötchen gut aussehen und wenn sie geschmeckt haben? Einfach dran bleiben.

    Liebe Grüße und alles Gute für dich und den Bauchzwerg!
    Sabrina

  • Antworten Jutta von Kreativfieber 24. Februar 2014 at 18:08

    Lecker sehen sie trotzdem aus deine Brötchen! Der ÜbernachtimKühlschrankHefeteig ist auch nicht mein Freund, sonst klappt es aber immer ganz gut..mir fällt aber auch der Tipp von Sabrina ein, nicht zu heiss und aufpassen wenn du die Hefe direkt mit Salz mischt. Oh und lange genug kneten?
    Liebe Grüsse 🙂

  • Antworten Anonym 25. Februar 2014 at 10:20

    Tja, ich kann da auch nicht wirklich Tipps geben…allerdings habe ich keine Probleme damit. Hefeteig geht immer. Wie die anderen schon geschrieben haben: Wasser nicht zu heiß. Ich knete auch nicht stundenlang. Alles zügig untereinander, Vorteig mache ich auch nie. Viel zu lästig. Danach in eine Plastikschüssel, Frischhaltefolie drüberspannen und ab auf den warmen Fußboden und/oder in die Sonne. Zack, dann läuft es wie von selbst.
    Aber Hefe für 1,29? Was ist das denn? Ich kaufe die immer bei Lidl, ich glaube für 10cent. Ich kann dir aber auch welche backen und nach Köln bringen. 😉

    LG, Ulrike

  • Antworten Fräulein Ordnung 26. Februar 2014 at 11:50

    Ich dachte auch immer, Hefe mag mich nicht … Und nun werde ich ganz unruhig, wenn keine Hefe im Haus ist! Ich nehme übrigens immer Trockenhefe, aber das Markenprodukt … Nicht aufgeben!

    Liebste Grüße, Denise

    p.s. oder klappt der Hefeteig nicht, weil Du schwanger bist? So was soll es ja auch geben ….

  • Antworten haz 8. März 2014 at 15:53

    trockenhefe!! ich hab' mein lebtag noch keine frischhefe verwendet! ich mache jeden hefeteig mit trockenhefe und das funktioniert immer!

  • Hinterlasse einen Kommentar